zur Startseite |
Nurflügel | Drachen | Gedankenweltenbilder | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum |

Aurora Evolution

von Bernd Pfeiffer

Die (Ur-)Aurora war mein erster Nurflügel, der als Profil das MH 32 benutzt. Die Auslegung war ein Rechteckflügel mit einem theoretischen Stabilitätsmass von -7%. Dadurch konnte die Verwindung auf lediglich 1,8° reduziert werden.

Die (Ur-)Aurora

Die (Ur-)Aurora

Das Modell flog recht gut, allerdings konnte es nicht an die Leistungen eines Leitwerklers herankommen. Grund war die schlechte Auftriebsverteilung. Um eine elliptische Auftriebsverteilung zu erhalten, wäre eine Verwindungsverteilung nötig gewesen, die nur noch für einen engen Geschwindigkeitsbereich optimal gewesen wäre. Eine verbesserte Randbogenauslegung half zwar, allerdings war die Flügelmitte schlecht ausgelegt. Hier wäre wie bei der Stromburg eine hohe Zusatzverwindung nötig gewesen. Diese Änderung konnte nachträglich nur schwer realisiert werden, deshalb wurde das Konzept komplett überdacht. Vor allem die Auftriebsverteilung sollte in allen Geschwindigkeitsbereichen elliptisch sein.

Studie für eine optimale Auftriebsverteilung

In dem Buch von Nickel/Wohlfahrt (ISBN 376432502X) ist die goldene Regel zu finden. Was örtlich an Auftrieb fehlt, kann durch eine Vergrösserung der Flügeltiefe ausgeglichen werden. Genau das wurde hier gemacht, es wurde also untersucht um wieviel Prozent an der örtlichen Spannweitenstelle die Auftriebsverteilung von der Ellipse abweicht. Diese Abweichung wurde dann durch eine Erhöhung oder Reduzierung der Flügeltiefe ausgeglichen. Der neue Flügelgrundriss wurde wieder gerechnet und danach erneut optimiert. Die gleiche Rechnung wurde dann für unterschiedliche CA Werte durchgeführt.

Klappenausschläge

Wird eine Flügelklappe ausgeschlagen, so ändert sich wiederum die Auftriebsverteilung auch. Deshalb wurden die ganzen Rechnungen noch auf die Klappenausschläge erweitert, die man braucht, um in den jeweiligen Flugzustand zu kommen. Ein Beispiel ist in der unteren Kurve angegeben.

Beispiel ca-Verlauf Aurora, blaue Kurve -> tatsächliche Auftriebsverteilung, lila Kurve -> ideale Ellipse Evolution

Beispiel ca-Verlauf Aurora, blaue Kurve -> tatsächliche Auftriebsverteilung, lila Kurve -> ideale Ellipse Evolution

Hier befindet sich der Flügel im Zeitflug. Wenn diese Auftriebsverteilung nicht elliptisch ist, dann weiss ich es auch nicht. Seht euch ruhig mal die Kurve für den Draco an (->Draco). Die sieht übel aus und die meisten Nurflügel fliegen mit solch einer schlechten Auftriebsverteilung durch die Gegend!

Erstflug

Heute (am 15.09.) hob die neue Aurora ab. Es wurden drei Flüge absolviert, das Modell war auf Anhieb richtig getrimmt und flog wie erhofft. Der Erstflug war ein voller Erfolg.

Bremswirkung noch nicht getestet... also erstmal Sicherheitslandung... ;-)

Bremswirkung noch nicht getestet... also erstmal Sicherheitslandung... ;-)

Die hohe Wendigkeit und der hohe Geschwindigkeitsbereich der Aurora Evo hat alle auf dem Flugplatz begeistert. Der Rest ergibt sich die nächsten Wochen.

neuer Flügelgrundriss

Aurora Evolution

Aurora Evolution

Wie bei all meinen anderen Nurflügeln, die F3B Profile verwenden, dient die Wölbklappe als Höhenruder! Die Querruder werden nur bis zu einem Ausschlag von maximal 5° zum Höhenruder beigemischt. Ansonsten zicken die Kisten rum. Die Querruderausschläge können normal gestaltet werden.

Wölbklappen, ob da wohl später noch ein Nachbrenner montiert wird? :-)

Wölbklappen, ob da wohl später noch ein Nachbrenner montiert wird? :-)



| Nurflügel | Leistungspfeile | Leistungspfeil: Aurora Evolution | F5F Pfeil: Vespertilio | Dynamic Soaring: Dizzy | F3B Pfeil: Draco | F3B Pfeil: Draco 2 | HLG-Nurflügel | SAL Pfeil: Arcturus | HLG Sichelflügel: Parabola 2005 | HLG Pfeil: Yoda | Der Bau | Erstflug und Erprobung | Stand der Dinge | Erstes Nullserienmodell | Spaß im Doppelpack | Baubilder der 2m-Version | NF-Treffen in Erwitte | Neuer BL-Elektroantrieb | Erster dokumentierter Eigennachbau | Modelle aus Frästeilen | Yoda 1.65m mit eins. Steckung | Yoda 1.8m einteilig | Yoda 1.5m mit BL-Antrieb | Yoda 1.65m ungeteilt | Yoda 2m doppelt geteilt | Yoda 1.65m mit BL-Antrieb | Yoda 1.5m doppelt geteilt | Yoda 1.65m doppelt geteilt | Yoda 2m geteilt | Yoda 1.5m einteilig, Eigenbau | Yoda 2m einteilig | besondere Nurflügel | Thermik: The Hump | Thermik: Doppelhorn (noch mehr Hump) | Antik: Schlauchkurbler | Brett: Das Rote | Berichte, Vorträge, Bilder | Vortrag: Anpassung der Flügelgeometrie, Scimitar! | Technik: Windenhochstart bei einem Nurflügel | Bilder: Inter-Ex 2002 | Bilder: NF-Treffen Wasserkuppe 2002 | Programm „Ranis” | Programm „XWing” | Infos zum Programm | Download | Drachen | Wie fängt man an | Wazo, ein ungewöhnlicher Dreileiner | La Luna | der Bau | in seinem Element | erste Reparaturen | Jam Session | Extended Wing Cody 50 | Kölle Indoor Kite | Bauanleitungen | Kohlefaserrohre selber wickeln | Fingerschlaufen | kleine Handschlaufen | Schnureinzieher | Stabendkappen selbstgemacht | Links | Gedankenweltenbilder | Eigenes | Ziel | Freund | Wunschdenken | Eine - Alleine | Licht am Ende des Tunnels | Flüchtig | Keine Zeit | Altmodisch | Wege | Zeit | Normalität | Das Ende | Gesammeltes - Der | Der Blick | Der Himmel | Der Wind | The Stopping Mind | Schmetterling | Morgentau | Gesammeltes - Die | Die Erde von Flandern | Die Kraft | Die Natur | Weisse Wolken | Dunkle Wolken | Untergänge | Gestalten | Gesammeltes - Das | Das Geheimnis | Das Erdreich | Das Ewige | Das Beste | Schlechtes Wetter | Meer des Lebens | Das Meer | Gesammeltes - Rest | Nur einmal | Hinausgehen | Inne halten | Wunderbar | Keine Schminke | Eine Handvoll | Alles für den Helden | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum

valid XHTML 1.0 | valid CSS | © 2002-2013 www.zanonia.de