zur Startseite |
Nurflügel | Drachen | Gedankenweltenbilder | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum |

Wazo - ein ungewöhnlicher Dreileiner

von Herbert Stammler

Vorwort

Es wird hier über den Bau und Flug zweier Wazo berichtet. Im Original stammt der Entwurf von Didier Ferment, auf dessen Webseite sich auch ein Plan und eine Bauanleitung befindet. Diese sind jedoch nicht in deutsch verfügbar, ausserdem möchte ich hier auf einige Anpassungen meiner Version eingehen.

Nachtrag: Inzwischen ist ein weiterer Wazo in Großbritannien gebaut worden, Tony Brown hat seinen Wazo so wie ich meinen gebaut, bei ihm sind sehr schöne Fotos der Baustufen und eine sehr gute Design-Idee zu finden: Tony Brown's Wazo

Was ist Wazo

Wazo ist ein bogenartiger Drachen, der ein einlagiges Segel in Form eines sich an beiden Endpunkten zuspitzenden Bandes besitzt. Es wird keine Waage benötigt, je nach vorhandener Schnur ggf. einige Ausgleichsstücke für die Länge. Die Waagepunkte befinden sich an den Spitzen und der Hinterkante des Segels.

Der aerodynamisch notwendige "Anstellwinkel" des Segels wird durch ein Verbreitern des Segelschnitts zur Hinterkante hin erreicht. Hierdurch schmiegt sich die Segelfläche während des Flugs der Oberfläche eines Kegels an, dessen Spitze in Flugrichtung liegt. Dies ergibt den eigentlichen Vortrieb des Drachens. (genug Theorie!)

Wazos startklar

Wazos startklar

Wie Wazo fliegt

Er schlägt mit den Flügeln. Dies ist von Didier Ferment durchaus so gewollt und ich kann hier eindeutig bestätigen: Konstruktionsziel erreicht! Das Flügelschlagen entsteht hauptsächlich an den schlanken Enden und setzt sich in das ganze Segel fort, die Frequenz beträgt etwa zwei Schläge pro Sekunde.

Dies ist im ersten Moment zwar furchteinflößend, jedoch wirkt sich entgegen erster Befürchtungen das Schlagen nur auf die Psyche und Hand-/Armmuskulatur des Piloten und nicht auf die Strukturfestigkeit und Steuerbarkeit des Drachens aus. Man glaubt gar nicht, wie biegsam und haltbar 4mm-Kohlestäbe sein können...

Steuerung von Wazo

Steuerung von Wazo

Die Fluggeschwindigkeit ist bei optimaler Segeleinstellung hoch, der Drache reagiert sehr wendig und kann auf der Stelle (auch mehrfach) gedreht werden. Rückwärts- und Seitwärtsflug ist nicht seine Stärke, bei dem Versuch von schnellen Rückwärtsmanövern schlägt das Segel ins Negative um. Insgesamt erinnert das Ansprechverhalten und die Geschwindigkeit stark an die Rev's, jedoch entwickelt Wazo eindeutig mehr Zug!

Spass macht Wazo besonders...

Teamflug mit Wazo

Teamflug mit Wazo

Der Bau von Wazo

...ist relativ einfach. Meine beiden Wazos sind aus 2m Chikara "silver" entstanden. Bei der Laufbreite von 1540mm ergeben sich genau zwei komplette Segel, Verschnitt fällt nur wenig an. (Schnittplan bei mir: Herbert Stammler.

Die Leitkante mit Stabtasche ist durch dreifaches Einfalten vierlagig und erhält (bei mir) keine weitere Verstärkung. Die Stabtaschen für die Segellatten werden aus Reststücken aufgesetzt. Die Enden der Stabtaschen sollten verstärkt werden, da sonst bei harten Landungen und "Feindberührung" das Spinnaker durchstossen werden kann.

Die Leitkante aus drei 1500mmx4mm Kohlestäben mit Hülsen verbunden wird nicht gespannt, die Stäbe sollten an beiden Enden in den Taschen noch "Luft" haben, sonst kann sich das Segel nicht richtig im Wind einstellen. Die drei inneren Segellatten sollten aus 3mm Kohlenstäben und die vier äußeren aus 2mm Kohlestäben bestehen. Die "oberen" Waageleinen werden aussen an den Segelspitzen angebracht und die "unteren" an den Enden der Segellatten.

Wazo Plan

Wazo Plan

Feinheiten beim Bau

Man sollte vor dem Bau ein paar Gedanken zum Aufbau des Wazo verschwenden. Das Befestigen der äußeren Waageschnüre am Segel z.B. wurde hier mit D-Ringen gelöst, diese Methode ist aber vorher gut zu durchdenken, sonst lassen sich die Leitkantenstäbe nicht mehr einführen.

Kurzum, ich helfe gerne, Nachfragen werden garantiert beantwortet.

Bauplan mit freundlicher Genehmigung von Didier Ferment, Bilder von Anne Naujok


Fragen und Kommentare

Was für Leinen werden an Wazo geflogen?

2006-02-07 20:13
Die inneren Lenkleinen haben wir mit 25er Dyneema bestückt, die äußeren Halteleinen mit 50er. Das gilt für den vierleinigen Betrieb, hierbei werden die beiden Halteleinen am Lenkdreieck oben zusammengefasst. Für den dreileinigen Betrieb mit zentraler Halteleine sollte ruhig eine 80er Leine zum Einsatz kommen, in Böen zieht Wazo hin und wieder kräftig.


Klicken Sie hier, um eine neue Frage zum Artikel zu stellen


| Nurflügel | Leistungspfeile | Leistungspfeil: Aurora Evolution | F5F Pfeil: Vespertilio | Dynamic Soaring: Dizzy | F3B Pfeil: Draco | F3B Pfeil: Draco 2 | HLG-Nurflügel | SAL Pfeil: Arcturus | HLG Sichelflügel: Parabola 2005 | HLG Pfeil: Yoda | Der Bau | Erstflug und Erprobung | Stand der Dinge | Erstes Nullserienmodell | Spaß im Doppelpack | Baubilder der 2m-Version | NF-Treffen in Erwitte | Neuer BL-Elektroantrieb | Erster dokumentierter Eigennachbau | Modelle aus Frästeilen | Yoda 1.65m mit eins. Steckung | Yoda 1.8m einteilig | Yoda 1.5m mit BL-Antrieb | Yoda 1.65m ungeteilt | Yoda 2m doppelt geteilt | Yoda 1.65m mit BL-Antrieb | Yoda 1.5m doppelt geteilt | Yoda 1.65m doppelt geteilt | Yoda 2m geteilt | Yoda 1.5m einteilig, Eigenbau | Yoda 2m einteilig | besondere Nurflügel | Thermik: The Hump | Thermik: Doppelhorn (noch mehr Hump) | Antik: Schlauchkurbler | Brett: Das Rote | Berichte, Vorträge, Bilder | Vortrag: Anpassung der Flügelgeometrie, Scimitar! | Technik: Windenhochstart bei einem Nurflügel | Bilder: Inter-Ex 2002 | Bilder: NF-Treffen Wasserkuppe 2002 | Programm „Ranis” | Programm „XWing” | Infos zum Programm | Download | Drachen | Wie fängt man an | Wazo, ein ungewöhnlicher Dreileiner | La Luna | der Bau | in seinem Element | erste Reparaturen | Jam Session | Extended Wing Cody 50 | Kölle Indoor Kite | Bauanleitungen | Kohlefaserrohre selber wickeln | Fingerschlaufen | kleine Handschlaufen | Schnureinzieher | Stabendkappen selbstgemacht | Links | Gedankenweltenbilder | Eigenes | Ziel | Freund | Wunschdenken | Eine - Alleine | Licht am Ende des Tunnels | Flüchtig | Keine Zeit | Altmodisch | Wege | Zeit | Normalität | Das Ende | Gesammeltes - Der | Der Blick | Der Himmel | Der Wind | The Stopping Mind | Schmetterling | Morgentau | Gesammeltes - Die | Die Erde von Flandern | Die Kraft | Die Natur | Weisse Wolken | Dunkle Wolken | Untergänge | Gestalten | Gesammeltes - Das | Das Geheimnis | Das Erdreich | Das Ewige | Das Beste | Schlechtes Wetter | Meer des Lebens | Das Meer | Gesammeltes - Rest | Nur einmal | Hinausgehen | Inne halten | Wunderbar | Keine Schminke | Eine Handvoll | Alles für den Helden | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum

valid XHTML 1.0 | valid CSS | © 2002-2013 www.zanonia.de