zur Startseite |
Nurflügel | Drachen | Gedankenweltenbilder | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum |
Thomas' Yoda 2m

Thomas' Yoda 2m

Yoda 2m doppelt geteilt

von Thomas Jobmann und Herbert Stammler

Thomas' Yoda hat leider beim Erstflug durch einen Anlagenfehler einen leichten Schaden davongetragen. Außerdem macht die beidseitig Steckung den Flügel empfindlicher, um hier ein für alle Mal Ruhe zu haben, hat Thomas dann gleich richtig verstärkt, sein Yoda wird meistens am Hang eingesetzt und da kann man auch schon mal etwas härter landen... Übrigens wiegt der Yoda 2m so fertig knappe 390gr!

Thomas' Yoda 2m verstärkt nach leichtem Schaden

Thomas' Yoda 2m verstärkt nach leichtem Schaden

Um die lädierte Nase zu stabilisieren hat Thomas das Mittelstück beplankt, dieses wird dadurch natürlich deutlich fester. Bei der Befestigung der Flächen ist Thomas einen besonderen Weg gegangen, der vroläufig nicht zur Nachahmung empfohlen ist: Er hat Holm und Steckungsstab durchbohrt um dort einen Stift zum Fixieren einzusetzen. Auf dem Bild ist das Loch ansatzweise zu erkennen. Rund um das Loch im Holm hat er reichlich mit Kohle verstärkt, das Ergebnis steht noch aus, es ist also nicht sicher, ob der Holm noch stabil genug ist, bitte nicht nachbauen!

Einwaage von Epoxidharz mal anders... ;-)

Einwaage von Epoxidharz mal anders... ;-)

Schwerpunktwaage mit einfachen Mitteln

Schwerpunktwaage mit einfachen Mitteln

zweiter Erstflug - kleine Zusammenfassung

Die Flächensteckung hält, keine Probleme. Thomas würde es aber nicht noch einmal so bauen sondern eine einseitige Steckung bauen. Der Aufwand bei einer zweiseitigen Steckung ist sehr groß und im Nachhinein nicht notwendig. (Aber jetzt weiß er wenigstens, wie es geht ;-) )

Vom Flitschenstart mit dem Yoda 2m ist nach Thomas' Test absolut abzuraten. Die Fläche flatterte sofort. Yoda wurde dadurch leicht beschädigt, der Schaden konnte jedoch vor Ort notdürftig behoben werden, die Endleiste innen auf der rechten Seite war angerissen!

vor dem zweiten Erstflug

vor dem zweiten Erstflug

Das Gleiten des Yoda 2m beschreibt Thomas mit "Einfach klasse". Von den ersten Würfen hat er zwei kurze Videos gedreht, diese sind hier im WMV-Format downloadbar, die Qualität der Videos ist leider nicht so gut... wird aber dran gearbeitet. :-)

Schlechte Landung, ist aber alles ganz geblieben: Video 1

So ist's besser... Video 2

Quelle: Thomas' Homepage

Elektroausbau

Inzwischen ist der 2m elektrifiziert. Zwar reichlich schwer, er fliegt aber nach wie vor sehr gut, es werden also wohl demnächst in der Anleitung die Tips zum empfohlenen Fluggewicht nach oben erweitert... :-)

Der Antrieb besteht aus 7 Zellen KAN NiMH mit 650 mAh, dazu den 280er Speed-Sport (O-Ton Thomas: "soll etwas mehr Leistung als der normale 280er Speed haben") mit dem bekannten Günther-Prop.

Das Gewicht liegt damit nun bei 535gr, das Steigen ist nicht berauschend, geht jedoch noch befriedigend, der Antrieb ist mit diesem Modellgewicht eindeutig an der Grenze angelangt... mehr Gewicht darf's nicht sein.

Elektroeinbau im Yoda 2m

Elektroeinbau im Yoda 2m

Zum Flug mit Elektro gibt es auch wieder ein Video, es wurde bei relativ starkem Wind aufgenommen: Video 3



| Nurflügel | Leistungspfeile | Leistungspfeil: Aurora Evolution | F5F Pfeil: Vespertilio | Dynamic Soaring: Dizzy | F3B Pfeil: Draco | F3B Pfeil: Draco 2 | HLG-Nurflügel | SAL Pfeil: Arcturus | HLG Sichelflügel: Parabola 2005 | HLG Pfeil: Yoda | Der Bau | Erstflug und Erprobung | Stand der Dinge | Erstes Nullserienmodell | Spaß im Doppelpack | Baubilder der 2m-Version | NF-Treffen in Erwitte | Neuer BL-Elektroantrieb | Erster dokumentierter Eigennachbau | Modelle aus Frästeilen | Yoda 1.65m mit eins. Steckung | Yoda 1.8m einteilig | Yoda 1.5m mit BL-Antrieb | Yoda 1.65m ungeteilt | Yoda 2m doppelt geteilt | Yoda 1.65m mit BL-Antrieb | Yoda 1.5m doppelt geteilt | Yoda 1.65m doppelt geteilt | Yoda 2m geteilt | Yoda 1.5m einteilig, Eigenbau | Yoda 2m einteilig | besondere Nurflügel | Thermik: The Hump | Thermik: Doppelhorn (noch mehr Hump) | Antik: Schlauchkurbler | Brett: Das Rote | Berichte, Vorträge, Bilder | Vortrag: Anpassung der Flügelgeometrie, Scimitar! | Technik: Windenhochstart bei einem Nurflügel | Bilder: Inter-Ex 2002 | Bilder: NF-Treffen Wasserkuppe 2002 | Programm „Ranis” | Programm „XWing” | Infos zum Programm | Download | Drachen | Wie fängt man an | Wazo, ein ungewöhnlicher Dreileiner | La Luna | der Bau | in seinem Element | erste Reparaturen | Jam Session | Extended Wing Cody 50 | Kölle Indoor Kite | Bauanleitungen | Kohlefaserrohre selber wickeln | Fingerschlaufen | kleine Handschlaufen | Schnureinzieher | Stabendkappen selbstgemacht | Links | Gedankenweltenbilder | Eigenes | Ziel | Freund | Wunschdenken | Eine - Alleine | Licht am Ende des Tunnels | Flüchtig | Keine Zeit | Altmodisch | Wege | Zeit | Normalität | Das Ende | Gesammeltes - Der | Der Blick | Der Himmel | Der Wind | The Stopping Mind | Schmetterling | Morgentau | Gesammeltes - Die | Die Erde von Flandern | Die Kraft | Die Natur | Weisse Wolken | Dunkle Wolken | Untergänge | Gestalten | Gesammeltes - Das | Das Geheimnis | Das Erdreich | Das Ewige | Das Beste | Schlechtes Wetter | Meer des Lebens | Das Meer | Gesammeltes - Rest | Nur einmal | Hinausgehen | Inne halten | Wunderbar | Keine Schminke | Eine Handvoll | Alles für den Helden | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum

valid XHTML 1.0 | valid CSS | © 2004-2013 www.zanonia.de