zur Startseite |
Nurflügel | Drachen | Gedankenweltenbilder | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum |

HLG-Nurflügel Yoda - Bau

von Bernd Pfeiffer, Herbert Stammler
Risszeichnung Yoda

Risszeichnung Yoda

Vorwort

Der gesamte Rohbau ist innerhalb eines Tages entstanden. Die Auslegung und Profilierung an einem schönen Hang-Nachmittag. Die Idee zu dem Gerät in einer windstillen Stunde. Und der Entschluß Yoda zu bauen innerhalb einer Sekunde.

Erstes Zusammenstecken der Teile, noch nichts geklebt

Erstes Zusammenstecken der Teile, noch nichts geklebt

Rohbau

Es wurden pro Flächenhälfte drei Rippenblöcke und drei Einzelrippen gefertigt. Diese wurden nachträglich auf den Holmdurchmesser aufgebohrt. Der Innenteil des Rohrholms besteht aus einem 8mm-CFK-Drachenrohr (jeweils der erste halbe Meter Rohr), dann schließt sich ein 6mm-CFK-Drachenrohr an, welches einfach mit Sekundenkleber in das 8er Rohr einige Zentimeter eingeschoben wird.

Verkleben der Rippen auf dem Rohrholm mit Hilfe der Helling

Verkleben der Rippen auf dem Rohrholm mit Hilfe der Helling

Die Helling

Komplett aus Papier ist diese Helling eine echte Stehernatur. Herbert hat sie aus den Zeichnungsdaten im CAD gewonnen, sie musste nur noch ausgeschnitten und verklebt werden. Alles besteht dann aus einem Stück. Die genaue Vorgehensweise bei der Erstellung der Helling wird später in einem separaten Artikel von Herbert genauestens dokumentiert werden.

Blick auf die stark verwundene Endleiste

Blick auf die stark verwundene Endleiste

Auf der Helling sind bereits alle Rippenpositionen aufgedruckt, so ist das Ausrichten aller Teile ein echtes Kinderspiel. Nachdem alle 61 Rippen (puuh) geklebt waren, ließ sich schon erahnen, was für einen schlanken Flügel das geben würde... Keiner von uns beiden hatte das vorher so richtig realisiert wie schmal er war.

Rohbau von der Helling abnehmen, die Rippen halten mit mehr als nur 3WetterTaft :-)

Rohbau von der Helling abnehmen, die Rippen halten mit mehr als nur 3WetterTaft :-)

Der Zeitpunkt an dem Bernd P. übernahm... :-)

(Anmerkung von Bernd: "Warum bin ich beim bauen von Modellen immer unrasiert? Ich lege jetzt sofort meinen Urlaubsrasierer in den Werkzeugkasten :-) )

Nach einem durchbauten Tag (der glücklicherweise erstaunlich wenig gutes Wetter bot, nur Bewölkung und Schwüle...) lag abends in der Garage der Rohbau vor uns. Ab nun vollendete Bernd mit immer noch wachsender Begeisterung seinen ersten Holzflieger seit vielen Jahren innerhalb von zwei Wochen weitgehend alleine.

Als ich wieder ins Spiel kam und bei den letzten Arbeiten zur Hand ging, staunte ich über unser Leichtgewicht... wer war wohl schwerer, Yoda oder unsere zu schnell leere Schokolade?

Die zwei beherrschenden Themen eines Bastelabends: Flieger und Schokolade!

Die zwei beherrschenden Themen eines Bastelabends: Flieger und Schokolade!

Letzte Arbeiten

Nach dem Bespannen (!) wurden die Ruder aus der Fläche getrennt, abgeschrägt, die Kanten mit Folien versiegelt, die Ruderhörner eingeklebt und die Ruder mit Tesa angeschlagen. Jetzt konnte es an's Einstellen gehen... Was nutzt die beste Verwindungsverteilung, wenn sie durch falsche Ruderausschläge und einen fehlerhaften Schwerpunkt zunichte gemacht wird! Also: Laptop ist bei so einem Flieger doch echt Pflicht, oder?!?

So langsam ist's fertig!

Jetzt, wo auch die Winglets von mir fertiggestellt wurden und natürlich der unvergleichlich schöne Andino-Stempel auf beiden prangt (sorry, war sonst nix mehr da!), kann es so langsam zum Ausprobieren gehen. Aber Achtung! In der Straße ist nicht genug Platz!

Übrigens: Abfluggewicht ca. 260gr! Leider ist das Foto von der Waage nichts geworden... :-(



| Nurflügel | Leistungspfeile | Leistungspfeil: Aurora Evolution | F5F Pfeil: Vespertilio | Dynamic Soaring: Dizzy | F3B Pfeil: Draco | F3B Pfeil: Draco 2 | HLG-Nurflügel | SAL Pfeil: Arcturus | HLG Sichelflügel: Parabola 2005 | HLG Pfeil: Yoda | Der Bau | Erstflug und Erprobung | Stand der Dinge | Erstes Nullserienmodell | Spaß im Doppelpack | Baubilder der 2m-Version | NF-Treffen in Erwitte | Neuer BL-Elektroantrieb | Erster dokumentierter Eigennachbau | Modelle aus Frästeilen | Yoda 1.65m mit eins. Steckung | Yoda 1.8m einteilig | Yoda 1.5m mit BL-Antrieb | Yoda 1.65m ungeteilt | Yoda 2m doppelt geteilt | Yoda 1.65m mit BL-Antrieb | Yoda 1.5m doppelt geteilt | Yoda 1.65m doppelt geteilt | Yoda 2m geteilt | Yoda 1.5m einteilig, Eigenbau | Yoda 2m einteilig | besondere Nurflügel | Thermik: The Hump | Thermik: Doppelhorn (noch mehr Hump) | Antik: Schlauchkurbler | Brett: Das Rote | Berichte, Vorträge, Bilder | Vortrag: Anpassung der Flügelgeometrie, Scimitar! | Technik: Windenhochstart bei einem Nurflügel | Bilder: Inter-Ex 2002 | Bilder: NF-Treffen Wasserkuppe 2002 | Programm „Ranis” | Programm „XWing” | Infos zum Programm | Download | Drachen | Wie fängt man an | Wazo, ein ungewöhnlicher Dreileiner | La Luna | der Bau | in seinem Element | erste Reparaturen | Jam Session | Extended Wing Cody 50 | Kölle Indoor Kite | Bauanleitungen | Kohlefaserrohre selber wickeln | Fingerschlaufen | kleine Handschlaufen | Schnureinzieher | Stabendkappen selbstgemacht | Links | Gedankenweltenbilder | Eigenes | Ziel | Freund | Wunschdenken | Eine - Alleine | Licht am Ende des Tunnels | Flüchtig | Keine Zeit | Altmodisch | Wege | Zeit | Normalität | Das Ende | Gesammeltes - Der | Der Blick | Der Himmel | Der Wind | The Stopping Mind | Schmetterling | Morgentau | Gesammeltes - Die | Die Erde von Flandern | Die Kraft | Die Natur | Weisse Wolken | Dunkle Wolken | Untergänge | Gestalten | Gesammeltes - Das | Das Geheimnis | Das Erdreich | Das Ewige | Das Beste | Schlechtes Wetter | Meer des Lebens | Das Meer | Gesammeltes - Rest | Nur einmal | Hinausgehen | Inne halten | Wunderbar | Keine Schminke | Eine Handvoll | Alles für den Helden | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum

valid XHTML 1.0 | valid CSS | © 2002-2013 www.zanonia.de