zur Startseite |
Nurflügel | Drachen | Gedankenweltenbilder | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum |
Yoda flugbereit

Yoda flugbereit

Yoda 1.65m doppelt geteilt

von Bernd Melchisedech

Der Bau ging schnell vonstatten: Sehr gute Passungen, die Stützen an den Rippen sorgen für maximale Nachbausicherheit. Lediglich die schwimmenden Passungen an den Endleisten erfordern etwas Sorgfalt, generell: Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Bausatz!

Die Fläche wurde mit beidseitiger Steckung teilbar aufgebaut, die aufgedoppelte Anschlussrippe besteht aus einem Sandwich aus 0.4mm Birkensperrholz, 3mm Balsa und wieder 0.4mm Birkensperrholz. Dieses Material ist leicht und zieht sich auch bei starker Spannung der Bügelfolie nicht nach innen. Der Flügel wird nur am Holm gesteckt, für die Torsionssicherheit sorgen mehrere Lagen Klebeband umlaufend.

Steckung und Rumpf

Steckung und Rumpf

Zuerst wurde die beiliegende Rumpfkonstruktion genutzt, Als Antrieb kommt ein Speed 280 mit 8x800er Sanyo Twicell zum Einsatz, die 8-zelligen Akkus sind für ein anderes Modell vorhanden, wofür dann noch um- oder neulöten... ;-) Mit dem etwas schwereren Akku läuft man gleich in die Schwepunktproblematik hinein. Der Akku musste ganz nach hinten geschoben werden, "huckepack" auf den Motor, um den Schwerpunkt einhalten zu können... Das Abfluggewicht war dann auch bei 410g, sicher ein Stück Arbeit für den 280er Direktantrieb ;-).

Die ersten Flüge

...verliefen unbefriedigend, Yoda schmierte in Kurven häufig spektakulär über die innere Fläche ab. Das beste "Setup" war eine deutliche Schwerpunktvorlage (15 mm) in Kombination mit der dazu notwendigen Höhenruder-Trimmung. Positiv ist bei alledem anzumerken, dass das Modell nicht schiebt oder giert sondern sofort die Kurve einleitet...

Ein Trudel-Absturz mit Bruch einiger Rippen (ein Wunder, daß nicht mehr kaputt ging :-) ) gab schliesslich die nötige Gelegenheit, das Ganze zu überdenken und den Rumpf zu optimieren. Der Schwerpunkt musste nach hinten, also wurde der Rumpf nach hinten verlängert, angenehmer Nebeneffekt: mehr Platz. :-) Als Rumpfdeckel wurde ein Stück Roofmate (grüner, feinporiger Isolierschaumstoff) stromlinienförmig zugeschliffen und ausgehöhlt.

Rumpfdeckel abgenommen, Inhalt sichtbar

Rumpfdeckel abgenommen, Inhalt sichtbar

Weitere Versuche

Bleibt das problematische Kurvenverhalten. Einige Überlegungen hierzu: Es ist nicht immer offensichtlich, ob man es mit Spiralsturz oder Strömungsabriss zu tun hat. Beim Spiralsturz könnten Änderungen an den Winglets, wie auch in der Bauanleitung und im WEB beschrieben, helfen. Da sich hin und wieder Trudeln einstellte, ging der Tip eher in Richtung Strömungsabriss. Ansatz: Vielleicht Turbulatoren?

Außenflügel mit Turbulator

Außenflügel mit Turbulator

So ging es mit verbessertem Rumpf, exakt eingestelltem Schwerpunkt und einem Turbulator aus 3 Lagen Zierband, 2mm breit, erneut an den Start. Das Kurvenverhalten ist jetzt deutlich besser. Trudeln ist nicht mehr aufgetreten. Versuche ergaben, dass der Turbulator am besten etwa 1cm hinter der "Stolperleiste" angebracht wird.

So ausgetrimmt zeigt Yoda auch ansprechende Gleitflugleistungen, natürlich ist noch Raum für weitere Versuche: Suchen einer besseren Turpolatorposition und vielleich doch noch ein Experiment mit größeren Winglets... Jedenfalls ist Yoda nun mein erster kleiner Nurflügel, der gut fliegt. Vielen Dank für das "kleine Monster"!



| Nurflügel | Leistungspfeile | Leistungspfeil: Aurora Evolution | F5F Pfeil: Vespertilio | Dynamic Soaring: Dizzy | F3B Pfeil: Draco | F3B Pfeil: Draco 2 | HLG-Nurflügel | SAL Pfeil: Arcturus | HLG Sichelflügel: Parabola 2005 | HLG Pfeil: Yoda | Der Bau | Erstflug und Erprobung | Stand der Dinge | Erstes Nullserienmodell | Spaß im Doppelpack | Baubilder der 2m-Version | NF-Treffen in Erwitte | Neuer BL-Elektroantrieb | Erster dokumentierter Eigennachbau | Modelle aus Frästeilen | Yoda 1.65m mit eins. Steckung | Yoda 1.8m einteilig | Yoda 1.5m mit BL-Antrieb | Yoda 1.65m ungeteilt | Yoda 2m doppelt geteilt | Yoda 1.65m mit BL-Antrieb | Yoda 1.5m doppelt geteilt | Yoda 1.65m doppelt geteilt | Yoda 2m geteilt | Yoda 1.5m einteilig, Eigenbau | Yoda 2m einteilig | besondere Nurflügel | Thermik: The Hump | Thermik: Doppelhorn (noch mehr Hump) | Antik: Schlauchkurbler | Brett: Das Rote | Berichte, Vorträge, Bilder | Vortrag: Anpassung der Flügelgeometrie, Scimitar! | Technik: Windenhochstart bei einem Nurflügel | Bilder: Inter-Ex 2002 | Bilder: NF-Treffen Wasserkuppe 2002 | Programm „Ranis” | Programm „XWing” | Infos zum Programm | Download | Drachen | Wie fängt man an | Wazo, ein ungewöhnlicher Dreileiner | La Luna | der Bau | in seinem Element | erste Reparaturen | Jam Session | Extended Wing Cody 50 | Kölle Indoor Kite | Bauanleitungen | Kohlefaserrohre selber wickeln | Fingerschlaufen | kleine Handschlaufen | Schnureinzieher | Stabendkappen selbstgemacht | Links | Gedankenweltenbilder | Eigenes | Ziel | Freund | Wunschdenken | Eine - Alleine | Licht am Ende des Tunnels | Flüchtig | Keine Zeit | Altmodisch | Wege | Zeit | Normalität | Das Ende | Gesammeltes - Der | Der Blick | Der Himmel | Der Wind | The Stopping Mind | Schmetterling | Morgentau | Gesammeltes - Die | Die Erde von Flandern | Die Kraft | Die Natur | Weisse Wolken | Dunkle Wolken | Untergänge | Gestalten | Gesammeltes - Das | Das Geheimnis | Das Erdreich | Das Ewige | Das Beste | Schlechtes Wetter | Meer des Lebens | Das Meer | Gesammeltes - Rest | Nur einmal | Hinausgehen | Inne halten | Wunderbar | Keine Schminke | Eine Handvoll | Alles für den Helden | Suche auf zanonia.de | Gästebuch | Neuigkeiten | Kontakt zu Autoren | Impressum

valid XHTML 1.0 | valid CSS | © 2004-2013 www.zanonia.de